* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Standzeit von den Untertiteln – allgemeine Richtlinien

Viele agb Übersetzung beziehen sich auf die Standzeit der Untertitel – die richtet sich überwiegend nach der Länge des Satzes und den Erfahrungen über die Lesegeschwindigkeit der Zuschauer – so bleibt ein Einwortuntertitel mindestens 1,5 Sekunden am Bildschirm, ein ein einzeiliger Untertitel 3 Sekunden und ein zweizeiliger 6 Sekunden. Des Weiteren beträgt die Einleitungszeit bei Untertiteln 1/4 Sekunde – das heißt, dass der Untertitel ein Viertel Sekunde nach dem Begin des Sprechens auf dem Bildschirm erscheint. Der soll dann auch nicht länger als 2 Sekunden nach dem Ende der aktuellen Aussage auf dem Schirm bleiben. Ein Viertel Sekunde ist auch die Mindestzeit zwischen zwei verschiedenen Untertiteln. So verhindert man das »Overlay«  (dass das Auge nicht merkt, dass inzwischen ein anderer Untertitel auf dem Bildschirm steht ), das auf den juristische Übersetzungen verwirrend wirkt.

27.3.12 13:18
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung